top of page

Von Erziehung zu Beziehung

Was tun, wenn’s schwierig wird? 
Basierend auf der Gewaltfreien Kommunikation zeigen wir, wie Sie Kinder jenseits von Strafen und Belohnungen begleiten und stärken können. 

Erziehende wünschen sich eine harmonische Beziehung zu den Kindern. Aber was kann ich konkret tun, wenn's schwierig wird? Wie steige ich gerade in anspruchsvollen Situationen aus der «Droh-Falle» aus? Wie kann ich ein Kind auf seinem Weg begleiten und stärken, jenseits von Strafen und Belohnungen? 

Dieser Kurs ist geeignet für Menschen, die mit Kindern zu tun haben (Eltern, Grosseltern, Pädagogen, usw.). Er lädt ein, Kindern auf Augenhöhe zu begegnen. Die sieben Kurstage sind auf das Jahr verteilt und schaffen ausreichend Zwischenraum, um das Gelernte zu vertiefen. 

Termine und Inhalte 

Sa, 23. September 2023: Gewaltfreie Kommunikation (ganzer Tag)

Sa, 21. Oktober 2023: Von Erziehung zu Einfühlung - Empathietraining

Sa, 18. November 2023: Wahre Wertschätzung statt Lob & Tadel, Resilienz stärken

Sa, 20. Januar 2024: Wenn die Wut kommt. Umgang mit heftigen Emotionen

Sa, 17. Februar 2024: Wenn Kinder streiten: Konfliktlösungsmodelle (ganzer Tag)

Sa, 09. März 2024: Umgang mit Nein, Empathie & Aufrichtigkeit

Sa, 30. März 2024: Tragfähige Vereinbarungen kreieren

Kursort

Heerbrugg, SG

Kursleitung

Eveline Degani, Konfliktpädagogin & Mediatorin, Autorin, 

zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Mutter. 

 

Assistenz
Iris Haselwanter, Lehrerin, Traumapädagogin. 

 

Kosten

CHF 810.- pro Person, CHF 1440.- pro Paar. Zahlbar vor Seminarbeginn.

Kinder basierend auf der Gewaltfreien Kommunikation achtsam und empathisch begleiten.
bottom of page